Die Finanzlage vieler Kommunen ist schon seit langem desolat. Das Geld fehlt, kann man tagtäglich erleben, es fehlt an allen Ecken und Enden, am Personal, an der Unterhaltung der Schulgebäude und bei den Zuschüssen für soziale Einrichtungen. Die Corona-Pandemie hat diese Lage weiter verschärft.

Die Gewerkschaft ver.di hat Ende Juni einen Kommunalfinanzbericht veröffentlicht. Er analysiert die Auswirkungen der Pandemie auf die kommunalen Haushalte und zeigt Perspektiven auf.

Zentrale Forderung: Bund und Land müssen die kommunalen Defizite in vollem Umfang ausgleichen. Denn die Kommunen sind systemrelevant, ohne funktionierende Kommunalverwaltungen steht das Leben still.

Wir haben mit einem der Autoren, dem Gewerkschaftssekretär Martin Nees, gesprochen