Corona bekämpfen!
Menschen schützen, nicht den Kapitalismus!
Unter diesem Motto, fand am Samstag, den 16.01.2021, eine Kundgebung in Köln vor dem Institut der Deutschen Wirtschaft, statt.
Corona ist ein gefährlicher, potentiell tödlicher Virus.

Daher war das Tragen eines Mund-Nasen Schutzes und das Einhalten von Mindestabstände Pflicht.
Die Regierungsmaßnahmen betreffen in erster Linie den Privatbereich. Der  Betrieb in Büros und Fabriken läuft fast ohne Einschränkungen weiter.
Corona-Schutzmaßnahmen müssen auch für die Arbeit und den Weg dorthin gelten.
Menschen, die ohnehin schon in schlechten Wohnverhältnissen leben, werden besonders benachteiligt.  In den Geflüchtetenunterkünfte, Senioreneinrichtungen und Hochhaussiedlungen ist die Lage so besonders angespannt.
Die Pandemie offenbart, zu welchen schlimmen Zuständen die Sparmaßnahmen im Gesundheitswesen geführt haben.