AG Frieden und internationale Politik

AG Frieden und internationale Politik

Gesunde Krankenhäuser für alle statt Aufrüstung

Unter dem Titel „ Gesunde Krankenhäuser für alle statt Aufrüstung – besser ins Gesundheitswesen investieren als in Rüstung“ fand  am 04.12.2020 von 12:30 Uhr bis 14:30 Uhr in unmittelbarere Nähe des Krankenhauses Holweide  eine gemeinsame Aktion des „Kölner Bündnisses für mehr Personal im Gesundheitswesen“ und des Bündnisses „Abrüsten statt Aufrüsten“ statt. Auch Genossinnen und Genossen…
Beitrag Lesen...

Die AG Frieden und internationale Politik (AG FIP) stellt sich vor:

Seit Juli 2016 trifft sich die Arbeitsgruppe in unregelmäßigen Abständen, wobei ein Rhythmus von etwa 4-6 Wochen zwischen den einzelnen Treffen liegt. Die Termine werden jeweils im Vorhinein von den Mitgliedern festgelegt.

Thematisch befasst sich die Arbeitsgruppe mit friedenspolitischen Themen, wobei bisher die Vermittlung von Wissen zu Konflikten und deren Zusammenhängen im Mittelpunkt steht. Hierzu hat sich der Arbeitskreis neben Diskussionen zu aktuellen Themen durch verschiedene Referate weitergebildet. So haben wir uns beispielsweise mit den Themen globale Flucht und ihre Ursachen, Postkolonialismus - Entstehung der Kriege in der Vergangenheit und heute und dem Schwarzbuch Bundeswehr befasst. mehr lesen...

Für direkten Kontakt mit der AG nutze bitte das Kontaktformular:

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
AG Frieden und internationale Politik

8. Juli: Flaggentag der Bürgermeister*innen für den Frieden – Mayors for Peace

Köln setzt ein Zeichen für das Atomwaffenverbot Rund 300 Städte des weltweiten Netzwerks Mayors for Peace werden am 8. Juli 2020 gemeinsam ein sichtbares Zeichen gegen Atomwaffen setzen. Vor den Rathäusern wird die Mayors for peace Flagge gehisst. So auch in Köln! Am 8. Juli 2020, um 17.00 Uhr am Historischen Rathaus Köln, Alter Markt…
Beitrag Lesen...
AG Frieden und internationale Politik

Skandalös – Kauf von Kampfjets wird vom Verteidigungsministerium in Erwägung gezogen

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-04/annegret-kramp-karrenbauer-interesse-us-kampfjets-kauf Und dazu auf den “Nachdenkseiten”” ein Kommentar: https://www.nachdenkseiten.de/?p=60393 Zitat aus dem “Zeit”-Artikel: ” Das US-Modell soll dabei für den elektronischen Luftkampf sowie die nukleare Teilhabe Deutschlands an US-Waffen beschafft werden. Hier geht es darum, dass sie im Ernstfall in Deutschland stationierte US-Atombomben zum Ziel fliegen kann.“
Beitrag Lesen...
AG Frieden und internationale Politik

virtueller Ostermarsch 2020

Vor 60 Jahren fanden in Deutschland die ersten Ostermärsche der Friedensbewegung statt. Die Corona-Krise verhindert nicht nur, dass auch im Jubiläumsjahr wieder Tausende Menschen auf die Straße gehen, um für Frieden und Abrüstung zu demonstrieren. Sie macht auch deutlich, dass dieses Engagement gerade in Krisenzeiten unverzichtbar ist.
Beitrag Lesen...
AG Frieden und internationale Politik

Weltspartag: Kein Geld für Rüstung und Umweltzerstörung!

Zum heutigen Weltspartag am 30. Oktober erklärt Kathrin Vogler, friedenspolitische Sprecherin der LINKEN im Bundestag: Laut Umfragen lehnt die Mehrheit der Sparerinnen und Sparer es ab, wenn Banken ihr Geld in die Finanzierung von Atomwaffen und anderen Rüstungsgütern investieren. Dennoch gibt es bei den allermeisten Banken, auch bei Genossenschaftsbanken und Sparkassen, immer noch keine Anlagemöglichkeiten,…
Beitrag Lesen...
AG Frieden und internationale Politik

Hinweis auf die Kölner Kundgebung zum Antikriegstag 2019 am 31.08.2019 – Die AG Frieden und Internationale Politik wird mit einem Infostand vertreten sein.

Kölner Kundgebung zum Antikriegstag 2019 am Samstag, den 31. August 2019um 14:00 Uhr auf dem Wallrafplatz Mit Musik von Rolly und Benjamin Brings sowie von Markus Fröhlich und mit Reden von: • Wolfgang Uellenberg-van Dawen• Eva-Maria Zimmermann (GEW-Geschäftsführerin Köln)• Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen, DFG-VK• Hans Mörtter (Pfarrer der Lutherkirche in der Kölner Südstadt)• Reiner Schmidt (Interventionistische Linke)• Ei-Ichi Kido (Politikwissenschaftler an den Universitäten Osaka und Bochum)• Murat Yilmaz (Civaka Azad…
Beitrag Lesen...