Die AG Frieden und internationale Politik (AG FIP) stellt sich vor:

Seit Juli 2016 trifft sich die Arbeitsgruppe in unregelmäßigen Abständen, wobei ein Rhythmus von etwa 4-6 Wochen zwischen den einzelnen Treffen liegt. Die Termine werden jeweils im Vorhinein von den Mitgliedern festgelegt.

Thematisch befasst sich die Arbeitsgruppe mit friedenspolitischen Themen, wobei bisher die Vermittlung von Wissen zu Konflikten und deren Zusammenhängen im Mittelpunkt steht. Hierzu hat sich der Arbeitskreis neben Diskussionen zu aktuellen Themen durch verschiedene Referate weitergebildet. So haben wir uns beispielsweise mit den Themen globale Flucht und ihre Ursachen, Postkolonialismus - Entstehung der Kriege in der Vergangenheit und heute und dem Schwarzbuch Bundeswehr befasst. Die Referate wurden entweder von Mitgliedern der Arbeitsgruppe oder auch von anderen friedenspolitisch engagierten Expert*innen gehalten.

Obwohl die friedenspolitischen Themen in aller Regel nicht an eine Region wie Köln gebunden sind, gibt es auch auf kommunaler Ebene Möglichkeiten, sich einzumischen. So haben wir beispielsweise die Verpflichtung der Kommunen aufgegriffen, Daten von allen Einwohnern an die Bundeswehr zu melden, die demnächst volljährig werden. Oder auch den jährlich stattfindende Soldatengottesdienst im Kölner Dom, der von einigen antimilitaristischen Gruppen und auch den LINKEN zum Gegenprotest genutzt wird.

Natürlich wirken wir auch im Wahlkampf mit, weil wir die friedenspolitische Einstellung der LINKEN als Alleinstellungsmerkmal betrachten und unsere Aufgabe darin sehen, gegen Militarisierung und kriegerische Hetze eine andere Möglichkeit der Konfliktbewältigung aufzuzeigen.

Auf der Homepage der LINKEN im Kreisverband Köln stellt sich die Arbeitsgruppe mit ihren Aufgaben vor, wobei dort die Qualifizierung für Diskussionen auf der Grundlage der Programmatik der LINKEN ebenso wie die Pflege guter Beziehungen zur außerparlamentarischen Friedensbewegung und Beiträge zur Entwicklung einer Programmatik und Praxis kommunaler Friedensarbeit in Köln hervorgehoben werden.

Neben diesen Themen versucht die Arbeitsgruppe in regelmäßigen Abständen ihr eigenes Vorgehen immer wieder zu justieren und somit ihre nächsten Aufgaben zu bestimmen.

Alle, die Interesse an diesen Themen haben, sind gerne bei den Treffen gesehen.

Die Termine der Arbeitsgruppensitzungen werden auf der Homepage des Kreisverbandes angezeigt.

Unsere Gruppentreffen und Veranstaltungen

  • Zur Zeit ist keine Veranstaltung geplant.

Für direkten Kontakt mit der AG bitte das Kontaktformular nutzen. 

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.