Kreisverband Köln

Sport AK

Den Begriff „Sport“ zu definieren, fällt der Wissenschaft schwer, aber es lässt sich im Wesentlichen durchaus zwischen Breitensport, und Leistungssport, Individual- und Vereinssport sowie Profi-Sport und Amateur-Sport unterscheiden. Zudem gibt es die in der jüngeren Vergangenheit entstandenen Kategorien Extremsport,  Funsport und auch eSport, die sich von traditionellen Sportarten teilweise deutlich unterscheiden.

So vielfältig der Sport auch ist und so stolz die Stadt Köln ist, sich als Sportstadt zu bezeichnen, so bescheiden sind meistens die Tagesordnungen des Sportausschusses.

DIE LINKE wird im Sportausschuss durch Fraktionssprecherin Gisela Stahlhofen als stellvertretende Ausschussvorsitzende und Joachim Schulz als Sachkundiger Einwohner vertreten.

Der Sport-Arbeitskreis begleitet die Ausschussarbeit kritisch-konstruktiv, mischt sich im Interesse aller Kölner*innen ein und ist Ansprechpartner für Vereine, Initiativen, Organisationen und Einzelpersonen vom Stadtsportbund bis zum Bouleverein im Veedel. Eines der Hauptziele des Sport-Arbeitskreises ist die Sensibilisierung der Partei und Fraktion für die Wichtigkeit des Themas, sowie ein verstärkter Einsatz für den Breiten- und Amateursport.

Darüber hinaus ist uns wichtig, dass sportliche Aktivitäten nicht vom Einkommen abhängen dürfen und das in Köln jede*r eine gute Möglichkeit hat zum Beispiel das Schwimmen nicht nur zu erlernen, sondern auch auszuüben.

Die Treffen des Sport-AK finden in der Regel einmal im Monat vor einem Mittwochskreis statt. Wer eingeladen werden möchte, teilt uns bitte seine Email-Adresse mit.

0221 221 27844 oder DIELINKE@stadt-koeln.de

Derzeit sind noch keine Beiträge verfügbar.

Veranstaltungen