Aufruf zur Demonstration „Frische Luft
für die Bergisch Gladbacher Straße!“

Wann? Freitag, den 22.06.2018 von 15:30 – 18:30 Uhr
Wo? Bergisch Gladbacher Straße 559 – 601 (Holweide)

Nicht nur am Clevischen Ring, wo wir schon mehrfach mit unseren Aktionen
auf die Missstände hingewiesen haben, werden die Grenzwerte für
Stickoxid regelmäßig überschritten, sondern auch auf der Bergisch
Gladbacher Straße.

Die Feinstaubwerte sind ebenfalls vergleichbar hoch. Die relativ enge
Bebauung trägt dabei noch zu einer Verschärfung des Problems bei.
Laut Verkehrszahlen der Stadt Köln von 2017 wälzt sich tagtäglich eine
Lawine von 33.000 Autos durch die Straße. Und mindestens 10 % dieser
Blechlawine sind Lastwagen mit Dieselantrieb – die Hauptverursacher von
Stick oxiden also.

Zudem sorgt die schiere Menge dieser Autos dafür, dass auch der
Lärmpegel weit über das erlaubte Maß hinaus geht. Bereits seit 2010 ist
die Stadt Köln gesetzlich dazu verplichtet, die Stickoxid-Grenzwerte
einzuhalten. Dass sie dieser Verpflichtung nicht nachkommt, ist
für die Anwohner bedrohlich, denn neueren Erkenntnissen nach sinkt ihre Lebenserwartung durch die ständige Belastung um durchschnittlich zwei Jahre.

Die Stadt nimmt somit gravierende Gesundheitsschäden sowie eine
verkürzte Lebenszeit der Anwohner durch ihr Nichtstun billigend in Kauf!
Das werden wir nicht weiter stillschweigend hinnehmen, sondern am 22.06.
erobern wir uns, wenn auch nur für wenige Stunden, unsere Straße zurück
und fordern:
„Frische Luft für die Bergisch Gladbacher Straße!“

—–

V. i. S. d. P.: Initiative Frische Luft /// c/o Wolfgang Bergmann,
Wallstraße 31, 51063 Köln
frische.luft@koeln-go.de /// Tel. (01 51) 43 23 77 30