Kreisverband Köln

DIE LINKE. Köln mit neuem Kreisvorstand

Der Kölner Kreisverband der LINKEN hat am Samstag einen neuen Kreisvorstand gewählt und das Arbeitsprogramm für die nächsten beiden Jahre beschlossen.

Als Kreissprecherin wurde die 61 jährige Berufsschullehrerin Angelika Link-Wilden wiedergewählt. Angelika Link-Wilden wurde in Abwesenheit gewählt, weil sie nach einem Fahrradunfall im Krankenhaus liegt.

Als Kreissprecher wurde der 51jährige Sozialwissenschaftler Hans Günter Bell gewählt. Er hat die Funktion bereits einmal von 2007 bis 2010 gehabt.

Hans Günter Bell folgt auf den langjährigen Sprecher Peter Heumann, der aus beruflichen Gründen nicht erneut zur Wahl angetreten ist.

„DIE LINKE will sich als Partei profilieren, die sich für die Sorgen der Menschen im Alltag interessiert, die zuhört und Möglichkeiten anbietet, sich gemeinsam zu wehren.“

so fasst Bell das einmütig beschlossene Arbeitsprogramm zusammen.

Dies soll durch eine „Offensive des Zuhörens und Organisierens“ vor allem in sozialen Brennpunkten untermauert werden.

„Linke Politik ist eine Politik in Bewegung. Wir wollen bei Demonstrationen und Arbeitskämpfen unsere Solidarität zukünftig wieder häufiger zeigen“, so Bell weiter.