Kreisverband Köln

Home ist where the Dom is! - Fridays for Future

Home ist where the Dom is! - Fridays for Future -  15. März 2019 - Eg

"Wir sind hier! Wir sind laut! Weil ihr uns die Zukunft klaut!"

So steht es im Facebook-Aufruf der Kölner Schülerinnen und Schüler bei Fridays for Future Köln. Sie streiken für eine Zukunft auf unserem Planeten. In kurzer Zeit ist daraus eine gewaltige unübersehbare weltweite Bewegung geworden.

"Wenn wir streiken, steht die Welt still", ist unser Motto. Wenn wir Frauen die Arbeit niederlegen, wird sich in diesem Land nicht mehr viel bewegen. Und damit meinen wir nicht nur jene Arbeit, für die wir Lohn kriegen, sondern vor allem auch all die unzähligen unbezahlten Stunden von Pflege-, Erziehungs- und emotionaler Arbeit. Nicht zu vergessen, unsere unverzichtbare ehrenamtliche soziale Arbeit, insbesondere von Seniorinnen. All diese Arbeit ist Arbeit und berechtigt uns Frauen zum Streik.

Wir wollen streiken!

Weil wir den gleichen Lohn verdient haben wie unsere Männer, Brüder und Väter. Weil wir uns nicht länger für den Hauptteil der Hausarbeit verantwortlich fühlen. Weil wir nicht mehr zulassen, dass uns Gewalt angetan wird, dass wir begrapscht oder missbraucht werden. Weil wir nicht einsehen, warum wir unterschiedliche Rechte haben sollen, nur weil manche von uns einen deutschen Pass besitzen und andere nicht. Weil wir nicht mehr hinnehmen, dass die Pflege- und Erziehungsjobs so schlecht entlohnt werden. Weil wir selbst entscheiden wollen, wann und ob wir schwanger werden - und auch, ob wir eine Schwangerschaft abbrechen. Weil wir es für eine Frechheit halten, dass Ärztinnen und Ärzte, die über Abtreibungen informieren, bestraft werden. Es reicht - wir streiken!

Als LINKE rufen wir alle Frauen dazu auf, sich am 8. März den zahlreichen Demonstrationen anzuschließen und sich an den vielseitigen Frauenstreikaktivitäten zu beteiligen.

Ob am Arbeitsplatz oder zu Hause, indem Frauen alle dort anfallenden Arbeiten an Männer abgeben und damit eine gerechte Arbeitsverteilung zur Debatte stellen. Männer rufen wir dazu auf, Frauen am 8. März bei ihren Streikaktivitäten zu unterstützen.

Mary Honeyball 15.12.2018 in Köln

Wie weiter mit der Prostitutionspolitik?

Die britische Europa-Abgeordnete Mary Honeyball erlangte europaweite Prominenz, als unter ihrer Leitung die Resolution des Europaparlaments zur Prostitution ("Honeyball Report") vorbereitet und 2014 mit deutlicher Mehrheit beschlossen wurde. Wir dokumentieren ...

Karl Küpper: der mutigste Karnevalist von Köln

Wider alle spätere Widerstandsrhetorik gab es doch einen Kölner Karnevalisten, der sich ganz real mit der Obrigkeit anlegte. Und das mit der nazi-faschistischen und danach mit der Adenauer-Regierung, unter der ...

Will die SPD Hartz IV abschaffen? Videointerview mit Professor Dr. Christoph Butterwegge

Auf ihrer Vorstandsklausur beschloss die SPD ein Konzept für einen „Neuen Sozialstaat“. Hier ist von „Bürgergeld“ und „perspektivisch“ von 12 EURO Mindestlohn die Rede. Kanzler Gerhard Schröder startete den großen Sozialabbau ...
Orangene Schiffchen der Seebrücke

Kölner Rat beschließt die Aufnahme aus Seenot geretteter Menschen!

Kundgebung der Seebrücke vor dem Kölner Rathaus. Am 14.02. hat der Kölner Stadtrat mit breiter Mehrheit beschlossen, dass in Köln „soweit möglich und nötig, Personengruppen aus Seenot Geretteter aufgenommen werden“ ...
Schüler*innen-Protest gegen den Klimawandel

Fridays for Future – System change, not climate change!

Schülerinnen und Schüler streiken für eine Zukunft auf unserem Planeten Foto: Berthold Bronisz / r-mediabase.eu „Warum sollte ich für eine Zukunft lernen, die bald nicht mehr möglich ist, wenn niemand ...

DIE LINKE Köln begrüßt Kompromissvorschlag der Kohlekommission

Nach zähem Ringen fand die Kohlekommission des Bundes endlich zu einem Kompromiss. Sofern diese Empfehlung umgesetzt wird, steigt Deutschland bis zum Jahr 2038 aus der Kohleverstromung aus. Darüber hinaus einigte ...

15.01.2019 – 100. Jahrestag der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg

Am 15. Januar 1919 verhafteten in Berlin Freikorpssoldaten der Garde-Kavallerie-Schützen-Division unter dem Hauptmann Waldemar Pabst die Führer des Spartakusbundes Rosa Luxemburg (1871-1919) und Karl Liebknecht (1871-1919). Verschleppt, verhört und misshandelt ...
Mehr lesen ...

Jahresrückblick auf 2018

Liebe Freunde und Freundinnen des sozialen und ökologischen Fortschritts in Köln, hinter uns liegt ein ereignisreiches Jahr, das für DIE LINKE.Köln mit viel Arbeit und einigen Erfolgen verbunden war. Auch ...
Mehr lesen ...

Klimademonstrationen in Köln, Berlin und Brüssel

Für eine andere Klimapolitik demonstrierten am 1. Dezember in Köln bis zu zwanzigtausend Menschen und damit auch für den Erhalt unserer Lebensbedingungen. Die vielen tausend Menschen versammelten sich im Vorfeld ...
Mehr lesen ...

DIE LINKE. Köln mit neuem Kreisvorstand in Köln

Wohnungsbau, Verkehrswende und Erhalt der Städtischen Kliniken als Schwerpunkte. Der Kölner Kreisverband der LINKEN hat am 24. November 2018 einen neuen Kreisvorstand gewählt und das Arbeitsprogramm für die nächsten beiden ...
Mehr lesen ...

Verkehrswende jetzt in Köln!

Verwaltungsgericht ordnet Fahrverbote in Köln an. Nun müssen also die Besitzer eines Diesel-PKW den Schlamassel ausbaden, den Hersteller und die politischen Mehrheiten in Bund und Land angerichtet haben. Wie konnte ...
Mehr lesen ...