Sozialberatung

DIE LINKE Köln führt seit 2008 regelmäßig Sozialberatungen durch. Hier werden Ratsuchende in Fragen von "Hartz IV" und "Grundsicherung im Alter" kostenlos beraten und unterstützt. Leider können wir diese Beratung in Corona-Zeiten nicht als körperliche Treffen durchführen. Deshalb beraten wir derzeit telefonisch und per eMail.

In dringenden Fällen können Sie sich an die Mailadresse h4@dl-o.de oder die Mobilnummer +49 176 29 72 59 72 wenden (zeitweise).

 Die Beratung umfasst:

  • die Erstantragsstellung,
  • die Überprüfung von "Bescheiden",
  • Hilfe bei der Abfassung von Widersprüchen gegen Entscheidungen des Jobcenters oder Überprüfungsanträgen, wenn der Verdacht besteht, dass das Jobcenter in der Vergangenheit falsche Bescheide erlassen hat,
  • Beistand bei Behördengängen in besonderen Fällen.

Die bei uns tätigen Beratenden leisten diese Arbeit ehrenamtlich unter Anleitung von Volljurist*innen. Sie betrachten ihre Arbeit nicht als "Sozialarbeit" sondern versuchen mit den Ratsuchenden Wege zur Selbsthilfe zu erarbeiten und zu organisieren. In "früheren" Zeiten (vor Corona) berieten unsere Sozialberaterinnen und Sozialberater monatlich durchschnittlich vierzig Ratsuchende an drei Standorten. Der Bedarf ist jedoch wesentlich größer, so dass wir weitere Mitstreiterinnen und Mitstreiter suchen.

Die Termine unserer Sozialberatungsangebote sind:

  • Montags von 10:00 bis 13:00 Uhr und 15:00 bis 19:00 in Porz: (Bürgerzentrum Finkenberg, Stresemannstraße 6a, Nähe Haltestelle Steinstraße)
  • Montags von 15:00 bis 18:00 Uhr in Chorweiler: (Büro der Kulturbrücke, Athener Ring 34)
  • Mittwochs von 10:00 bis 16:00 Uhr in der Geschäftsstelle (Zülpicher Straße 58, Nähe Südbahnhof)
  • Freitags von 10:00 bis 13:00 Uhr in der Geschäftsstelle (Zülpicher Straße 58, Nähe Südbahnhof)